Sonne und Sonnenschutz

Wusstet Du das UVA-Strahlung eine der Ursachen für vorzeitige Hautalterung ist?

Meine persönliche Meinung ist, dass eine Sommer-Bräune den meisten richtig gut steht. Man sieht gesunder aus mit etwas Farbe. ABER die Sonne ist mit Vorsicht zu genießen, denn zu viel davon verursacht Falten und manchmal ledrig wirkende Haut oder kann gar Erkrankungen verursachen.
Diese Tipps sollen Dir helfen lange eine strahlende und gesunde Haut zu genießen.

Wenn die Sonne scheint, einfach drinnen zu bleiben, ist wirklich keine gute Idee!

Also:

1. Eine Sonnenbrille tragen. Wer immer seine Augen zukneift, weil er geblendet wird könnte damit die Bildung von Falten fördern. Auf jeden Fall sieht es später aus wie Falten, wenn um die Augen weiße Linien auftreten, wo die Sonne nicht angekommen ist. Toll das es wirklich viele sehr stylische Sonnenbrillen Varianten gibt.

2. Einen Hut mit breiter Krempe ist nicht nur ein toller Sonnenschutz (auch gegen Sonnenstich), sondern ist auch ein modisches Accessoire. Ich empfehle einen Hut aus natürlichen Materialien. Style Tipp: Die Krempe sollte nie breiter als deine Schultern sein. 

3. SONNENCREME!!! ist vielleicht etwas sehr offensichtlich, aber wer wirklich möchte das seine Haut lange jung aussieht sollte niemals darauf verzichten. Sonnencremes sind etwas in Ungnade gefallen denn herkömmliche Sorten enthalten teilweise bedenkliche Inhaltsstoffe (wie z.B. Oxybenzon, Octinoxat,Avobenzon und Retinol Palmitat), die wirklich Gesundheitsschädlich sein können. Ich empfehle die Fresh Sunscreen Sonnencreme von Ringana, die macht nicht diese weiße Schicht, wie viele andere Sonnencremes die einen Mineralschutz anbieten und ist nach COMOS-Standard als Naturkosmetik zertifiziert.

4. Suche Dir rechtzeitig einen Schattenplatz, um deinem Körper etwas Erholung zu schenken, wenn Du merkst das die Sonne zu viel wird.

5. Handys und andere Geräte weglegen. Wusstest Du, dass das Display von mobilen Geräten die Sonne reflektiert, ähnlich wie Wasser oder Schnee. Mein Tipp ist es also das Handy (sowie andere Geräte) wirklich weg zu legen, wenn Du dich draußen befindest. In einer Tasche, oder zumindest umdrehen, wenn es auf dem Tisch liegt.

6. Kinder müssen ganz besonders vor der Sonne geschützt werden, denn deren Haut und Haare sind viel Dünner und empfindlicher.

7. Extra Tipp: Um eine schöne Bräune zu bekommen sollte man bevor man dem Sonnenschein begegnet seine Haut mit einen (Microplastik freien) Peeling von alten Hautpartikeln befreien, so wird die entstehende Bräune gleichmäßiger.

8. Ist der Sonnenbrand, trotz unserer besten Bemühungen doch passiert ist es wichtig der Haut zu helfen sich wieder zu kurieren. Erinnere Dich an deinen Bio-Unterricht, die Haut ist Dein größtes Organ und wenn größere Flächen davon verbrannt sind ist dein Körper wirklich am Arbeiten, um es wieder zu richten. Trink viel Wasser, gerne mit Elektrolyten, um deinem Körper von innen zu helfen. Vermeide Alkohol und andere Sachen, die deinem Körper Flüssigkeit entziehen. Von außen helfen eine After Sun Creme (am besten eine aus der Naturkosmetik), diese Kühlen oft sanft und versorgen die Haut mit Feuchtigkeit. Es gibt viele wirksame Hausmittel wie eine Quarkpackung und oder Gurkenscheiben, Apfelessig, Aloe Vera Gel (Aber bitte so pur wie möglich, denn z.B. Parfüm kann eine Verbrannte Haut zusätzlich reizen). Nur kühl duschen (nicht heiß und auch nicht eiskalt). Tipp von meiner Mama: Die Sonne ist in verschieden Teilen der Erde unterschiedlich und die Abhilfen der Bevölkerung in den verschiedenen Ecken der Welt sind somit auch unterschiedlich. Als wir vor viele Jahren in Tunesien waren, hat man uns dort geraten Tomatenscheiben auf die verbrannte Haut zu legen, das hat dort gut funktioniert. Dem Sonnenbrand in Dänemark war mit Tomaten nicht zu helfen. Finde also heraus was die Locals machen und versuche es. Nur so nebenbei, wer schon einen Sonnenbrand hat bleibt besser aus der Sonne raus, oder schützt zumindest die verbrannte Stelle komplett. In Tunesien waren ich und meine Schwester dann nur noch mit T-Shirt im Wasser. Heut zu Tage gibt es extra Kleidung dafür.

Disclaimer! Haftungsausschluss! Ich bin kein Arzt und mache hier keine Heilaussagen, es sind bloß meine persönlichen Ratschläge. Wer sich wirklich doll verbrannt hat, Blasen auf der Haut bekommen hat oder sogar Schüttelfrost sollte einen Arzt aufsuchen. 

Es nie zu spät etwas zu tun.

 

0 Kommentare
1 like
Vorheriger Beitrag: Kleiderschrank Switch von Winter auf Sommer.

Verwandte Beiträge

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.